Startseite
  Archiv
  Chaos
  Kontakt

https://myblog.de/therapy82

Gratis bloggen bei
myblog.de





Nicht von mir und mit erlaubnis geklaut:

"Nun...
Ich durfte eurer eher bescheidenen Diskussion lauschen und nun fragt ihr mich wie ich das Thema über das ihr diskutiert habt sehe.
Ihr habt darüber diskutiert das ein Mensch, der aussieht wie er, zufrieden sein solle mit dem was er bekommt.
Verzeiht mir die Worte die nun folgen: Doch wer zur Hölle hat euch ins Gehirn geschissen?
Das Aussehen eines Menschen bestimmt seinen Wert?
Seinen Platz in dieser Gesellschaft?
Nein - ich will jetzt keine Relativierung hören.
Ich rede und ihr schweigt.
Ihr hört zu!
Ihr seit wie der Feudalismus, in dem die Geburt bestimmt an welchen Platz ein Mensch gestellt wird und wehe er versucht durch seine Intelligenz, durch sein Charisma seinen Platz zu verbessern.
Er soll froh sein wenn er überhaupt eine abbekommt?
Ihr könnt froh sein wenn ich euch nicht gleich für solche Sätze auf die Schuhe kotze.
Welcher Kaiser hat euch erlaubt über den Platz eines Menschen zu bestimmen der nicht euren Vorstellungen entspricht?
Wie überheblich und von euch selbst seid ihr überzeugt das ihr eure eigene geistige unattrakitivät nicht mehr bemerkt?
Lieber an einem Herzinfarkt, Leberzirose oder einem selbstgesetzten Kopfschuss verrecken als sich eurem Diktat zu beugen.
Denn ein Leben das euch für einen anderen, der nicht eurem Ideal entspricht,  zu leben ist nicht lebenswert."

1.4.18 03:56


Dieser Gott verdamme Mist.
Vier verdammte Jahre lang hatte ich alles unter Kontrolle.
Vier verdammte Jahre lang war ich aus diesem verdammten Loch in das mich meine Familiengeschichte und meine damalige Arbeitslosigkeit geworfen hat raus.

ja, es gab immer mal doofe Phasen. Die gibt es immer
Aber es war nichts was nicht direkt wieder unter Kontrolle gewesen wäre
Was mich wirklichhätte umgehauen.
Nicht mal der Tod meines Vaters, der Erbstreit hat mich direkt so umgeworfen.

Jetzt wo ich den Erbstreit los bin, es nur noch mich und meine Arbeit gibt, scheint es so als ob die Jahre, all der Mist, der Tod meines Vaters wie eine Welle über mir zusammen.
Wirft mich in dieses loch und sorgt dafür das ich weder mit seinem Tod, noch mit mir selbst klar kommen...

Dieser selbsthass war mir so wahnsinnig fremd geworden.
Dieses denken auf ewig allein zu sein, dieses denken scheiße zu sein...

Es war einfach weg und jetzt...
Ist es wieder da.
Mit voller wucht.

Ich fühle mich wieder wie damals.
Allein in diesem Loch.
Von allen verlassen.
Allein.

ich weiß das ich es nicht bin.
Ich weiß das es genug, mehr als einenMenschen gibt die mich mögen und brauchen.
Aber wissen und fühlen sind bei einer solchen phase zwei unterschiedliche DInge...

Das fühlen überwiegt einfach...

25.3.18 03:09




Ich gratuliere. Du kommst dem Nullpunkt immer näher.
21.3.18 22:10


Erinnert mich mal bitte jemand daran das ich mir einen einfacheren Weg für ein Reset im Gehirn suche als der gestrige...

"Richtung Westen und dann nach unten/
Jeder weiß was sich dort versteckt/
Ich steige tief hinab - zur Hölle und zurück/
Es heißt das es unmöglich wäre/
Drum steige ich hinab/
So schnell ich kann/
und denke nicht daran mich selbst zu bremsen/

Es ist ein weiter Weg und ich hab nur wenig Zeit/
Ich steige tief hinab nur um den gehörten saufen zu sehen/
Ich geselle mich dazu und wir stoßen an/

Richtung Westen und dann nach unten/
Jeder weiß was sich dort versteckt/
Ich steige tief hinab - zur Hölle und zurück/
Es heißt das es unmöglich wäre/
Drum reizt es um so mehr/
So steige ich hinab/
So schnell ich kann/
Denn ich will den gehörten saufen sehen/

Ich hänge schon viel zu lang hier rum/
Ohne das sich was bewegt/
Ich laufe einfach los/
Richtung westen mit den Kopf durch die Wand/
und dann nach unten/
Jeder weiß was sich hier versteckt/

ich bin so lang am Abgrund entlang spaziert/
das es seinen reiz verliert/
Drum geht es nun nach westen und dann tief nach unten/
So steige ich hinab/
So schnell ich kann/
und denke nicht daran mich selbst zu bremsen/

Ich hab en date mit dem teufel in person/
wir trinken um die wette/
und wer als letzter steht gewinnt/
Der gute hat sich überschätzt/
kurz bevor ich geh/
Liegt er schlafend untern tisch/

Richtung Osten und dann nach oben/
Jeder weiß was sich dort versteckt/
Ich steige hoch hinauf - zur Erde und zurück/
Es heißt das es unmöglich wäre/
Drum steige ich hoch/
So schnell ich kann/
und denke nicht daran mich selbst zu bremsen/"

20.3.18 19:35


 

Hello darkness, my old friend I've come to talk with you again 

20.3.18 01:04


Der 13.03 wird irgendwie nicht mehr mein Freund werden...

Du liegst allein im Bett/
Das Glas noch in der Hand/
Hast dich selbst betäubt/
Mit Whisky und Zigarre/

Es ist ne schlaflose Nacht/
Wie all die andern auch davor/
Mit Gedanken die dich quälen/
Die scharf wie eine klinge/
an deinen andern liegen/

Du bist auf dem Weg der dich zerstört/
Auf diesem Weg hört dich keiner schreien/

Und du drehst mal wieder durch/
gehst die Wände hoch/
Vom abendrot bis zum morgengrauen/

In deinem Kopf dreht sich alles/
das selbe alte lied erklingt erneut/
Und du drehst mal wieder durch/
gehst die wände hoch/
Vom abendrot bis zum morgengrauen/

Die Wänder deines zimmers kommen auf dich zu/
und das alte selbe lied dröhnt in deinen ohren/
So laut wie nie zu vor/
Du kannst dich nicht mehr wehren/
Das lied bestimmt die Nacht/

und du drehst mal wieder durch/
Gehst die blutverschmierten wände hoch/
vom abendrot bis zum morgengrauen/

In deinem Kopf dreht sich alles/
das selbe alte lied erklingt so laut wie nie zuvor/
Und du drehst mal wieder durch/
gehst die wände hoch/
Vom abendrot bis zum morgengrauen/

15.3.18 02:56


"Bist du Sauer?"
-"Auf?"
"Ihn oder Sie"
-"Nein, also ich bin sauer, aber nicht auf die beiden"
"Okay... Auf wenn bist du sauer?"
-"Dieser Idiot auf den ich sauer bin, und er ist ein Idiot. Er ist der dümmste Hund den du dir vorstellen kannst, der dümmste Hund,der größte Idiot den es gibt.
Und er sitzt dir gegenüber und du redest mit ihm.
Und der dümmste und größte Idiot ist er nur weil er so dumm war und seine drei Prinzipien über Bord geworfen hat.
Arbeit
Sport
Wohnung

Aber er ist selbst schuld, er fühlt sich einfach nur verdammt nochmal wohl wenn ein verschissenes Chaos in seinem Leben herrscht.
Er braucht dieses Chaos wie ein verfickter Vampyr das Blut der Jungfrau um am leben zu bleiben.."

14.3.18 05:16


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter] s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung