Startseite
  Archiv
  Chaos
  Kontakt

https://myblog.de/therapy82

Gratis bloggen bei
myblog.de





Was gibts schon gegen ein bisschen Chaos im Leben einzuwenden?`

Ich geh' mit Sonnenbrille duschen
Und zähl' Sterne in der Nacht
Geh' morgens früher schlafen
Bleib abends länger wach
Ich bete oft zu Gott
Doch ich scheiße auf den Papst
Ich quäl' mich so durchs Leben
Und hab jede Menge Spaß

Ich hab die Tage nie gezählt
An denen ich besoffen war
Ich hatte Sex auch ohne Gummi
Das nicht zum ersten Mal
Die größte Liebe meines Lebens
Hat mich total verarscht
Ein Stich ins nackte Herz
Doch was nicht tötet das macht Spaß
19.5.18 17:32


Big Bad Voodoo Daddy - Save My Soul

Und heute heiße ich Sie herzlich willkommen zu

DIE HERAUSFORDERUNG DES ABENDS
okay des Morgens...

und zwar mehrere Gedanken unter einen Hut zu bringen...
Na ja oder so ähnlich.

Fangen wir mit etwas "hate" an
Hate auf einen der größten Wichser dieser hübschen Erde die es gibt
Sein Name ist genauso beschissen wie sein Verhalten und doch so passend
Er ist und bleibt einfach ein Schwanz.

Ja, man könnte sagen, ich mag dieses Mensch wirklich nicht.
Oder anders ausgedrückt: Fällt es vor meinen Augen an die Saar bin ich froh das ich nicht gut genug Schwimmen kann um ihn zu retten...

Ja wenn ich mich ungerecht behandelt fühle neige ich, hin und wieder, zu einer gewissen Art des Nachtragens...
Und mir fallen einige Menschen ein die da noch das ein oder andere Wort verdient hätten.

Aber da ich in deren erbärmlichen, Weltbild immer der Fehler war und nie sie selbst, wird mir die Chance wohl auf ewig verwehrt bleiben.

Naja - zumindest bis man sich in der Ewigkeit trifft.
Hoffen wir das es so is wie Epikur und Demokrit beschrieben. Das man dort in dem totalen Zustand der Glückseeligkeit ist und alles Vergeben und Vergessen ist.
Falls nicht... Autsch...

Was wollte ich noch schreiben?
Meine Arbeit?
Ne Läuft! Cheffe hat paar schicke Ideen für Projekte wo er mich einsetzen will..
60k verdient letztes Jahr.
Tendenz steigend und auf der ernsthaften Suche nach ner Eingetumswohnung.
Da hab ich was schickes im Blick
100 qm, 127k... tut also nicht wirklich weh vom Preis.

Ich frag mich nur ob ich mir ne BDSM-Bibliothek einrichte, oder ein reins Spielzimmer...
First World Problems...

Oder Dom World Problems?

ja das ist mein Block. Da darf ich auch gern mal schreiben wie verdammt gut, genial und geil ich bin
Nicht nur wie scheiße... =)

Da war doch noch was?

Ah ja!
Die Gabe sich nur konzentrieren zu können.
Sich nur auf einen Gedanken konzentrieren zu können wenn man sich vorher in einem gewissen Maße betäubt hat.

Ich denke
Ach was!
ick wees eigentlich ziemlich jenau das ich immer auf ein Rauschmittel angewissen sein werde um mich konzentrieren zu können.
Um meine Geschichten zu schreiben, um meine Entscheidungen zu fällen.
Ja das ist vielleicht ziemlich fies und mies.
Oder Arm...

Aber nicht Schwach.

Es gibt einfach Menschen, und die Geschichte ist voll davon und ihren Geschichten und Kunstwerken, die ohne eine Art des Rausches nie das erschaffen hätten was wir heute Lieben, Lesen, Bewundern und Kunst nennen...

"Ach Chris?"
-"Ja?"
"Mit Pali und so dem 1 mm haarschnitt siehst du aus wie einer von der AfD, oder wie ein Zivilbulle!"
"ALTER! Den Zivilbullen nehm ich dir echt übel!"
-"Und was ist mit der AfD?"
"Ne dafür kennt mich jeder zu gut, die wissen das ich so tief nie sinken würde..."


I walk the street's of Old Saarbrooklyn
With the gang of my friends
I've seen a dozen brassbands play and swing
While little children laugh, dance & sing
I've seen old men drunk singin the blues
With top hats', canes and spectator shoes
I consider myself lucky to have fallen in love
With my friends, a city and the river of mud

 
28.4.18 04:56


Wilde Zeit II

Machen wir nen Zeitsprung von einigen Jahren, fast 10.

Zwei besoffene Idioten, ich bin einern davon, langweilen sich in ihrer Stammkneipe.
Es ist wenig los. Die Herrschaft über Playliste mussten wir abgeben als die Schicht unserer Freunde hinter der Theke zu ende war und einer die Theke übernahm der sich leider noch immer nicht - trotz trinkgeld - dazu bewegen lässt, uns als die Herren dieses Ortes zu akzeptieren.

Da wird noch einiges an Arbeit zu leisten sein.

Entsprechend zum Verlust über die Herrschaft der Playliste endete auch der Genuss von Freigetränken und der gute Mensch hinter der Theke macht eh immer um Punkt 3 zu.
Egal wieviel los ist.

Also ziehen wir los.
Zu einem andern Ort unserer Wahl, den wir schätzen - vor allem den besitzer.
Leider war der laden auch schon zu, bzw. der chef machte gerade dicht und kam die Tür raus als wir gerade ankommen.
Man kennt sich, man quatscht kurz und lacht.

Dabei spielt einer von uns besoffenen, nicht ich, auf die messi-karre neben uns an.
Eine halbe Minute später wissen wir das sie von "schrott-karre" stammt, und dazu genutzt wird material des Umbaus, in der unterhälfte der besagten örtlichkeit, zu entsorgen...
Der Chef von Schrottkarre meinte nur "Solang alle 4 türen noch dran sind wenn ich das auto zurück bekomme ist mir den rest egal"
Allein schon diese Information hat gereicht um uns auf dumme ideen zu bringen...
Der nachfolgende satz allerdings... "Vorne, auf die Motorhaube hat auch irgendwer ein hakenkreuz geritzt"

Wir schauen uns kurz alle drei an und ein Herr L. "ich machs weg, ich wollt schon immer mal ein auto zerkratzen"

"okay, viel spaß euch und schlaft gut jungs"

Noch bevor ich was sagen kann ist einer der anwesenden verschwunden, und der andere macht aus eine hakenkreuz ein windrad...

Ich steh nur dabei und frage mich wie wir das wohl der polizei erklären die evtl gleich um die ecke kommt... und um ehrlich zu sein; Mir fällt keine erklärung ein also hoffe ich auf das beste und das ich irgendwo noch nen whisky her bekomme während ich auf einmal Mr. L laut sagen höre

"ich darf das! Mir wurde es erlaubt"

Kurzer schreck. dann wieder beruhigung, irgendwer kam um die ecke, rosenverkäufer... reine präventivmaßnahme

ich brauche erst recht jetzt nen Whisky...


12.4.18 00:41


"Du Chris? Es kann doch nicht alles scheiße gewesen sein!"
-"Nein. Es waren durchaus verdammt gute Zeiten dabei."

ich will zurück auf die straße/
denn Glück findet man nur im dreck/
und straßen sind nunmal aus dreck gebaut/
.
.
.
.

Jetzt sitz ich hier/
und bin gesellschaftlich toleriert/
Wer hätte das je von mir gedacht/
bin heute wohl konstantiert/
dabei hab ich mir früher aus geld nie was gemacht/

So denke ich jetzt an früher/
Die Jeans zerrissen/
Die haare Blau/
Den dosenwhisky in der hand/
weniger spießer/
dafür um so mehr ein punk/

Wir kratzen das letzte hash zusammen/
und legten uns mit allen an/
"Tod den bonzen und die pest für den rest"/
Riefen wir am Opernplatz/
bis die bullen uns vertrieben/
und hatten unsern heidenspaß dabei/

bei jeder demo waren wir vorne mit dabei/
besoffen und vom hash zu high/
Die kontrolle komplett verloren/
Doch es ging tierisch ab/
und nach und nach macht jeder schlapp/

Die Revolution, unser Ziel, war längst geträumt/
und unser besetztes haus vom dem bullen lang geräumt/

So ging jeder seiner wege/
und keiner fand zurück/

Und nun sitz ich hier/
bin gesellschaftlich toleriert/
und will zurück /

In die alte gute zeit/
auf die partys und die demos/
ins besetzte haus/
Wo man mein leben toleriert und mich akzeptiert/

Ich möcht wieder unsere lieder schrein/
in den straßen durch die wir ziehen/
um zu sehen wie alle andern aus panik vor uns fliehen/

ich will zurück auf die straße/
denn Glück findet man nur im dreck/
und straßen sind nunmal aus dreck gebaut/

7.4.18 02:13


Nicht von mir und mit erlaubnis geklaut:

"Nun...
Ich durfte eurer eher bescheidenen Diskussion lauschen und nun fragt ihr mich wie ich das Thema über das ihr diskutiert habt sehe.
Ihr habt darüber diskutiert das ein Mensch, der aussieht wie er, zufrieden sein solle mit dem was er bekommt.
Verzeiht mir die Worte die nun folgen: Doch wer zur Hölle hat euch ins Gehirn geschissen?
Das Aussehen eines Menschen bestimmt seinen Wert?
Seinen Platz in dieser Gesellschaft?
Nein - ich will jetzt keine Relativierung hören.
Ich rede und ihr schweigt.
Ihr hört zu!
Ihr seit wie der Feudalismus, in dem die Geburt bestimmt an welchen Platz ein Mensch gestellt wird und wehe er versucht durch seine Intelligenz, durch sein Charisma seinen Platz zu verbessern.
Er soll froh sein wenn er überhaupt eine abbekommt?
Ihr könnt froh sein wenn ich euch nicht gleich für solche Sätze auf die Schuhe kotze.
Welcher Kaiser hat euch erlaubt über den Platz eines Menschen zu bestimmen der nicht euren Vorstellungen entspricht?
Wie überheblich und von euch selbst seid ihr überzeugt das ihr eure eigene geistige unattrakitivät nicht mehr bemerkt?
Lieber an einem Herzinfarkt, Leberzirose oder einem selbstgesetzten Kopfschuss verrecken als sich eurem Diktat zu beugen.
Denn ein Leben das euch für einen anderen, der nicht eurem Ideal entspricht,  zu leben ist nicht lebenswert."

1.4.18 03:56


Dieser Gott verdamme Mist.
Vier verdammte Jahre lang hatte ich alles unter Kontrolle.
Vier verdammte Jahre lang war ich aus diesem verdammten Loch in das mich meine Familiengeschichte und meine damalige Arbeitslosigkeit geworfen hat raus.

ja, es gab immer mal doofe Phasen. Die gibt es immer
Aber es war nichts was nicht direkt wieder unter Kontrolle gewesen wäre
Was mich wirklichhätte umgehauen.
Nicht mal der Tod meines Vaters, der Erbstreit hat mich direkt so umgeworfen.

Jetzt wo ich den Erbstreit los bin, es nur noch mich und meine Arbeit gibt, scheint es so als ob die Jahre, all der Mist, der Tod meines Vaters wie eine Welle über mir zusammen.
Wirft mich in dieses loch und sorgt dafür das ich weder mit seinem Tod, noch mit mir selbst klar kommen...

Dieser selbsthass war mir so wahnsinnig fremd geworden.
Dieses denken auf ewig allein zu sein, dieses denken scheiße zu sein...

Es war einfach weg und jetzt...
Ist es wieder da.
Mit voller wucht.

Ich fühle mich wieder wie damals.
Allein in diesem Loch.
Von allen verlassen.
Allein.

ich weiß das ich es nicht bin.
Ich weiß das es genug, mehr als einenMenschen gibt die mich mögen und brauchen.
Aber wissen und fühlen sind bei einer solchen phase zwei unterschiedliche DInge...

Das fühlen überwiegt einfach...

25.3.18 03:09




Ich gratuliere. Du kommst dem Nullpunkt immer näher.
21.3.18 22:10


 [eine Seite weiter] s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung