Startseite
  Archiv
  Warum man schreibt
  Ich?
  Eine kleine Geschichte
  Mad Music
  Phönix
  Chaos
  Kontakt

http://myblog.de/therapy82

Gratis bloggen bei
myblog.de





Warum schreibt man?
Warum meldet man sich auf einer Blog-Seite im Internet an und teilt sich mit?

Es wäre so einfach zu seinen Freunden zu gehen und mit ihnen über die Dinge, die einen beschäftigen zu reden.

Oder vielleicht doch nicht?

Ist es nicht einfach, unkomplizierter und anonymer etwas auf eine Seite im Netz zu setzen ohne wirklich zu wissen wer es ließt?

Oder geht es einfach nur darum sich mitzuteilen? Seine Gedanken und Probleme irgendwem anzuvertrauen? Ein Blog ist doch nur eine Art Tagebuch. Ein öffentliches Tagebuch. Das jeder lesen kann.
Ob es mir nur darum geht?

Nein, ich denke nicht. Ich weis nicht ob es mir egal ist ob diese hier nun gelesen wird oder nicht.

Ich denke es geht mir darum meine Gedanken zu Ordnen, und vielleicht spielt es sogar eine Rolle bei mir, das dies hier jemand liest und seine Meinung zu den Einträgen abgiebt.

Und zur Zeit habe ich viele Gedanken zu Ordnen, viele Dinge zu klären die mir auf der Seele liegen und die mich langsam zerfressen.

Wenn ich so darüber nachdenke komme ich zu dem Schluss das ich wohl aus zwei Gründen schreibe.

Der eine ist das ich meine Gedanken Ordnen will, versuchen will einen andern Weg als meinen jetzigen zu finden, zu erkennen und beschreiten zu können.

Der andere ist das die Dinge, die auf meiner Seele lasten mich zerfressen. Mich langsam aber stetig zerstören, mir meinen Restverstand rauben und nur eine deprimierte Hülle, meines ehmaligen Selbst zurücklassen.

Es ist wohl ein Kampf für mich, um nicht alles an was ich glaube zu verlieren. - Nein das stimmt nicht ganz. Es ist nicht nur ein Kampf gegen das verlieren.
Es ist, so denke ich, ein Kampf um etwas zurück zu gewinnen, was ich vor Jahren verlorene habe.
Es ist, so denke ich, ein versuch mit dem was ich von mir selbst denke und halte klar zu kommen.
Es ist, so denke ich, ein versuch zu lernen, mich so zu akzeptieren wie ich bin. Nicht einmal von meiner Art her, sondern vom den was ich äußerlich darstelle.
Es ist, so denke ich, ein Kampf gegen meine Komplexe, meine Ängste, meine Depressionen.
Es wird ein langer und harter Kampf, und ich stehe gerade erst am Anfang.

Daher schreibe ich...

Vielleicht geht es auch nur darum, nur für sich selbst, seine Gedanken zu Ordnen.




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung